»Schnablgwax« – bairisches Verskabarett: Der Münchner Dichter Anton G. Leitner  liest in der Reihe »Haste Worte« 

Freitag, 17. Februar 2017, 19 Uhr
Begegnungsstätte Alte Schule
Friedrichstr. 6, 66557 Illingen / Uchtelfangen
www.ev-kirche-uchtelfangen.de
https://www.peterkleiss.com/literatur/haste-worte/

Der im oberbayerischen Dorf Weßling bei München lebende Schriftsteller Anton G. Leitner gilt als Poesie-Besessener schlechthin. Vor 25 Jahren hat er seinen juristischen Beruf an den Nagel gehängt, um seine ganze Energie auf die Vermittlung von Lyrik zu konzentrieren. So gibt Leitner mittlerweile seit einem Vierteljahrhundert die buchstarke Zeitschrift DAS GEDICHT in seinem eigens dafür gegründeten Verlag heraus. Zusätzlich ediert er bei namhaften großen Verlagen und Institutionen (u. a. dtv, dtv/Hanser, Reclam sowie in der edition Chrismon) Anthologien für Kinder und Erwachsene, vorwiegend mit zeitgenössischer Dichtung. Er selbst publizierte inzwischen elf Bände mit eigenen Gedichten.

Seit einigen Jahren gastiert Leitner mit dem bairisch-hochdeutschen Programm »Schnablgwax« auch auf bekannten Kabarettbühnen. Unter demselben Titel sind 2016 seine kabarettistischen Gedichtgeschichten in einem umfangreichen, zweisprachigen Buch erschienen, das neben den Mundart-Originalen auch schriftdeutsche Versionen des Autors enthält. Durch die Übertragung in die Hochsprache entstehen mitunter Verfremdungseffekte, die die Lachmuskeln strapazieren. In seinen »Schnablgwaxen« nimmt der Dichter kein Blatt vor den Mund. Seine Verse entspringen dem prallen Leben und erzählen vom ganz alltäglichen Wahnsinn im weiß-blauen Freistaat: sei es von einem vermeintlich meditierenden Metzgermeister auf Freiersfüßen, von babylonischen Sprachverwirrungen in der Gemeinderatssitzung oder von einer perfiden Biergarten-Variante des russischen Roulettes. Der klangvolle Dialekt verleiht Leitners Sprache eine urwüchsige Kraft mit großem Unterhaltungspotential. Ob handfeste Erotik, hinterfotzige Politik, Münchner Schickeria oder tiefste Provinz – alles wird entblättert, und die geschönten Fassaden bröckeln.

Am Freitag, den 17. Februar 2017 um 19 Uhr gastiert Anton G. Leitner mit seinem »Schnablgwax« erstmals im Saarland (Illingen, Begegnungsstätte Alte Schule). In Saarbrücken und Saarlouis ist er immer wieder mit hochdeutscher Lyrik aufgetreten. Erst im vergangenen Dezember füllte Leitner das Literaturhaus Berlin mit seinem bairischen Verskabarett bis auf den letzten Platz, als er an der Spree Bayern kräftig und deftig auf den Versspieß nahm und so lange drehte, bis es ganz und gar »durch« war.

Leitners Einsatz für die Poesie wurde vielfach ausgezeichnet. So erhielt er im Sommer 2016 den »Tassilo«-Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung, außerdem wurde ihm der »V. O. Stomps«-Preis der Stadt Mainz und der Kulturpreis »AusLese« der Stiftung Lesen verliehen. »Leitner und sein Verlag gehören inzwischen zur deutschsprachigen Literaturgeschichte und haben diese in den vergangenen Jahrzehnten mindestens mitgestaltet«, schrieb unlängst die Süddeutsche Zeitung über ihn.

Bei seinem Auftritt im Rahmen der Reihe »Haste Worte« in der Alten Schule in Illingen liest Anton G. Leitner sowohl in seiner Muttersprache Bairisch als auch auf Hochdeutsch. Moderiert wird der Abend von Dr. Peter Kleiß (»Jazz in den Ministergärten«, Berlin; Jazz-Talk bei »JazzBaltica«) und Pfarrer Reinhold Wawra (Evangelische Kirchengemeinde Uchtelfangen). Der Pianist Matthias Ernst und der Bassist Jörg Jenner begleiten ihn mit jazzigen Klängen.

 

Anton G. Leitner. Foto: Volker Derlath

Anton G. Leitner. Foto: Volker Derlath

Anton G. Leitner wurde 1961 in München geboren. Er hat bislang elf Gedichtbände veröffentlicht. Seit 1993 ist der studierte Jurist auch Verleger der buchstarken Jahresschrift DAS GEDICHT und Herausgeber von bislang über vierzig Anthologien (insbes. für Reclam und dtv). Er wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem »V. O.-Stomps-Preis« der Stadt Mainz, dem Kulturpreis »AusLese« der Stiftung Lesen, dem »Bayerischen Poetentaler 2015« und dem »Tassilo«-Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung (2016).

www.AntonLeitner.de
www.Schnablgwax.de
www.dasgedicht.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigungen, Anton G. Leitner, Lesungen, Anton G. Leitner, Neuerscheinungen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s