WortWeltFranken mit Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner

»Schlooch auf Schlog« ist ein friedlich-poetischer Schlagabtausch zweier Dialekte.

Die beiden Lyriker Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner sind seit vielen Jahren befreundet. Jetzt treffen sie sich erstmals zu einem fränkisch-bairischen Vers-Scharmützel. Die Veranstaltung im Zeitungscafé der Nürnberger Stadtbibliothek am 18. November 2015 bildet den Auftakt für weitere gemeinsame Lyrikabenteuer der beiden, denn im Jahr 2016 geben sie zusammen die 24. Folge der buchstarken Jahresschrift DAS GEDICHT heraus.

Fitzgerald Kusz. Foto: privat

Fitzgerald Kusz. Foto: privat

Fitzgerald Kusz liest aus seinen im September 2015 erscheinenden Büchlein „Guuder Moond“ , und „Schdernla“, in denen er japanische Poesietradition und fränkischen Dialekt vereint, der oberbayerische Lyriker und Verleger Anton Leitner, der im Oktober mit dem Bayerischen Poetentaler ausgezeichnet wird, liest aus seinen zahlreichen Gedichten.

Anton G. Leitner. Foto: Volker Derlath

Anton G. Leitner. Foto: Volker Derlath

Anton G. Leitner wurde 1961 in München geboren. Er ist examinierter Jurist und lebt als Schriftsteller, Herausgeber und Verleger in Weßling (Landkreis Starnberg). 1992 gründete er die buchstarke Jahresschrift »Das Gedicht«, die er seit 1993 als ständiger Herausgeber im nunmehr 23. Jahrgang (2015) betreut. Das Magazin für »Lyrik, Essay und Kritik« hat sich im Laufe der Jahre zu einem internationalen Forum für Gegenwartslyrik entwickelt und unterhält inzwischen auch eine englischsprachige Tochterausgabe (»Das Gedicht chapbook. German Poetry Now«).

WortWeltFranken

Wie spannend und anspruchsvoll fränkische Literatur sein kann, zeigt die Veranstaltungsreihe »WortWeltFranken« der Stadtbibliothek im Bildungscampus Nürnberg.

Autorinnen und Autoren aus der Region, die bereits eine gewisse Anerkennung genießen, lesen aus ihren Werken oder gestalten mit musikalischer Begleitung eine Performance. Zudem werden sie über ihre Schreibmotivation, die Entstehungsgeschichte ihrer Werke und ihre Absichten beim Schreiben
erzählen.

»Schlooch auf Schlog« mit Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner
Mittwoch, 18. November 2015, 19.30 Uhr
Zeitungs-Café Hermann Kesten, Nürnberg
Abendeingang über Peter-Vischer-Straße
8 Euro / erm. 5 Euro / 4 Euro mit Nürnberg-Pass

Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s