Rückblick: Chobot und Leitner in Wien

Anton G. Leitner

Was für ein Poesieabend in Wien: Am 20. Oktober 2015 traf ich meinen alten Freund Manfred Chobot zu unserer gemeinsamen Lesung in der Reihe „Europa. Literatur“ der ÖGfL in der Herrengasse, Palais Wilczek. Bei unserer „lyrischen Pingpong-Rezitation“ waren natürlich auch viele Mundartgedichte zu hören.

Der Komponist Fritz Keil kommentierte im Anschluss: „Sehr kurzweilig! Ganz tolle Texte, ganz toll gelesen, ganz toll moderiert!“ ? und stellte erstaunt fest, dass sich „bei fast allen Lesungen die AutorInnen im Oszillieren zwischen den hohen und tiefen ‚Tönen‘ ziemlich präzise im Tonraum einer großen Terz“ bewegen. Lyrik ist eben ? wie der Wortursprung schon sagt ? ganz schön musikalisch!

Ursprünglichen Post anzeigen

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s