In Weßling siegt David gegen Goliath

Liebe Besucherinnen und Besucher,

ich komme gerade überglücklich von unserer Wahlparty nach Hause. In Weßling hat sich beim heutigen Bürgerentscheid eine Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger für die sofortige Realisierung der Umgehungsstraße im Wege der Sonderbaulast entschieden. Die Wahlbeteiligung war mit 63 % für einen Bürgerentscheid ungewöhnlich hoch. Dieser Sieg gegen eine Mehrheit fast aller im Gemeinderat vertretenen politischen Parteien und Gruppierungen im Ort, angefangen von den Freien Wählern (allen voran Bürgermeister Michael Muther), gegen SPD und Grüne sowie gegen Teile der CSU-Unabhängigen-Fraktion kam nach dem herkulesartigen Einsatz von vielen aktiven Mitstreitern im Verein für Verkehrsberuhigung e. V. zustande.

25 Jahre lang kämpfte der frühere Weßlinger Hausarzt Dr. med. Ludwig Ostermayer gegen den überbordenden Verkehr in der Gemeinde, der sich von Jahr zu Jahr so steigerte, dass der Ortskern von Weßling immer mehr durch diesen Verkehr zerstört zu werden drohte. Jetzt ist Dr. Ludwig Ostermayer am Ziel seines jahrelangen Engagements angelangt. Mein Eindruck hat mich nicht getäuscht, dass ein Großteil der Mandatsträger im Ort nicht mehr wahrgenommen hat, wie groß der Leidensdruck vieler Weßlinger Mitbürgerinnen und Mitbürger durch den unerträglichen Durchgangsverkehr im Ort geworden ist. Weil auch ich diesen Leidensdruck mit meiner ganzen Familie am eigenen Leib verspürte, unterstützte ich den Verkehrsverein mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln, obwohl ich kein Mensch bin, der leichtfertig den Bau neuer Straßen fordert oder gar fördert. Ich bin heute 51 Jahre alt, besitze noch immer kein eigenes Auto und vermeide Flugreisen wo es nur geht.

Mein Engagement ging soweit, dass ich einen eigenen Kurzfilm („Seitenwechsel in Weßling„) zur Verkehrssituation in Weßling produzieren ließ, den Richard Westermaier unter Mitwirkung der Schauspieler Nadja Gorn und Moses Wolff sowie von Paula Vogt drehte und der inzwischen über 1600 Aufrufe im Internet hat. Ich habe viel Zuspruch und viel Anfeindungen erfahren in den letzten Wochen, einige Mandatsträger im Ort haben sich dazu verstiegen, mir vorzuwerfen, ich würde durch diese „Emotionalisierung“ und meinen „Hetzfilm“ den „Dorffrieden“ gefährden! Teilweise hatten sie für mich noch nicht einmal mehr eine Anrede in Briefen übrig.

Unser aller Einsatz hat sich jedoch heute gelohnt und als jemand, der seit Jahrzehnten in Weßling unter dem Verkehr leidet, der Kinder auf der Weßlinger Hauptstraße hat sterben sehen, bin ich überzeugt, dass die baldige Reduzierung des Verkehrs im Ort die einzige Möglichkeit ist, ihm eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen. Mein Engagement wird nicht an dieser Stelle enden, sondern weitergehen. Ich werde weiterhin jene Kräfte im Ort unterstützen, die Weßling – unabhängig von Parteiraison und strategisch-ideologischen Überlegungen – lebenswert gestalten möchten.

Ich danke all meinen Mitstreitern vom Verkehrsberuhigungsverein sowie den mutigen Gemeinderäten Thomas Ostermair (Freie Wähler), Roland von Rebay, Herbert Wolleschak und Günther Schöpp (alle CSU) für die tatkräftige Unterstützung.

Glückauf für Weßling und ein großes Dankeschön an alle Wählerinnen und Wähler, die heute diesen für unmöglich gehaltenen Wahlsieg ermöglicht haben. Es ist wie in der Lyrik: auch David kann manchmal in der Politik gegen Goliath gewinnen und den fehlenden Mut von Gemeinderäten durch ein beherztes Votum ausgleichen.

Herzliche Grüße vom Buchenweg, und in der Hoffnung, dass meine Silikonohrenschützer, die ich inzwischen Tag und Nacht trage, bald abgelegt werden können,

Ihr dankbarer und glücklicher
Anton G. Leitner

Dieser Beitrag wurde unter Pressemitteilungen, Protest, Vermischtes abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu In Weßling siegt David gegen Goliath

  1. Ludwig Ostermqyer schreibt:

    Ich habe schon lange nicht mehr so gut geschlafen. Dank an alle-1
    Ludwig Ostermayer

  2. Ludwig Ostermqyer schreibt:

    Ich habe schon lange nicht mehr so gut geschlafen. Dank an alle-1
    Ludwig Ostermayer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s