Plakat „Schulden machen arm“ in Weßling stammt nicht von der SPD

Liebe Besucherinnen und Besucher,

gestern abend habe ich mich in meinem Internettagebuch über ein Plakat mit der Aufschrift „Schulden machen arm“ empört, das ich der SPD Weßling zurechnete. Gerade hat mir Weßlings dritte Bürgermeisterin, Susanne Mörtl (SPD), mitgeteilt, dass dieses Plakat nicht von den Sozialdemokraten stammt. Eine sofortige Überprüfung des kleingedruckten Impressums auf dem Plakat ergab, dass für dieses Plakat tatsächlich nicht die SPD, sondern Korbinian Grünwald verantwortlich zeichnet, der bei der letzten Gemeinderatswahl im Jahr 2008 für die Grünen in Weßling kandidierte. Dieser Irrtum tut mir sehr leid, die Passage habe ich deshalb auch von meinem Blog entfernt.

Wie viele andere Weßlinger bin ich automatisch davon ausgegangen, dass neben den drei verschiedenen Plakaten, die von den Freien Wählern, den Grünen und dem Verein für Verkehrsberuhigung e. V. aushängen, das vierte Plakat natürlich von der SPD stammt. Noch dazu ist es in der gleichen Schwarz-Weiß-Optik gehalten wie die Postwurfsendung von „SPD + Freie“ (V. i. S. d. P.: Susanne Mörtl), die unlängst an alle Haushalte in der Gemeinde Weßling verteilt worden ist – mit dem verwechslungsträchtigen Slogan „MEHR Schulden im Gemeindehaushalt bedeuten WENIGER Möglichkeiten der Gemeinde“. Diese Aussage ist zwar vorsichtiger formuliert, hat jedoch dieselbe Stoßrichtung wie das irreführende Plakat einer Privatperson aus dem Umfeld der Grünen. Hinzu kommt, dass die Weßlinger SPD-Fraktion geschlossen gegen die Realisierung der Umgehungsstraße im Wege der Sonderbaulast gestimmt hat.

Dieser Beitrag wurde unter Protest, Vermischtes abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s