Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Liebe Besucherinnen und Besucher,

guten Morgen aus dem gewittrig-schwülen Weßling. Donnergrollen heute, am Freitag, den 29. Juni 2012, auch in der Lokalpresse: Der Münchner Merkur, Ausgabe Starnberg, widmet Richard Westermaiers Kurzfilm zur Weßlinger Hauptstraße („Seitenwechsel in Weßling“) auf Seite 8 unter der Überschrift „Seitenwechsel unmöglich“ fast eine ganze Zeitungsseite. Weßlings Bürgermeister Muther äußert darin, die Probleme seien bekannt, er wisse aber nicht, wie Weßling alle anstehenden Projekte auf einmal finanzieren sollte. Bezüglich der Realisierung einer Umgehungsstraße verweist er nach oben, nämlich auf die Regierung von Oberbayern.

Mein persönliches Motto lautet seit 30 Jahren „wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“, sonst hätte ich vor zwanzig Jahren auch nicht ohne einen Cent Eigenkapital einen Verlag für Poesie gründen können. Mein Vater war Lehrer, also kein Millionär, der seinem Sohn so einfach einen Betrieb hätte hinstellen können. Damals waren kreative Fantasie gefragt, kalkulierte Risikobereitschaft und die Unterstützung von Banken.

Ein wenig mehr Untermehrgeist, Mut und Kreativität täten manchem Weßlinger Lokalpolitiker gut. Bilden wir einen runden Tisch und machen uns gemeinsam ans Werk: Denn wo kein Wille ist, kommt auch keine Lösung zustande! Und wer auf Hilfe von „Oben“ wartet, ohne einen eigenen Beitrag zu erbringen, kann erfahrungsgemäß lange warten. Wenn die verantwortlichen Politiker 1989 ähnlich passiv gewesen wären, hätten wir heute noch keine deutsche Einheit. Wenn 100 Bürger je 100 Euro zahlen, kommen 10.000 Euro zusammen usw.

Mit herzlichen Grüßen aus Weßling,
Anton G. Leitner

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Presseecho, Protest, Vermischtes abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s