Filme zum Lyrik-Programm des Literaturfest München 2011

Liebe Besucherinnen,
lieber Besucher,

Das Gedicht 19 Coverzunächst freue ich mich sehr darüber, dass unsere Verfilmung von Friedrich Schillers Ode „An die Freude“ (DICHTER AN DIE FREUDE), die auch der Buch-Trailer zur neuen GEDICHT-Ausgabe ist, innerhalb kürzester Zeit von 3000 Menschen aus der ganzen Welt auf YouTube angeschaut worden ist. Mein herzlicher Dank gilt insbesondere Richard Westermaier, der hinter der Kamera stand und den Film geschnitten hat, sowie meiner Mitarbeiterin Gabriele Trinckler, die sich um die Dramaturgie kümmerte. Ein besonderes Dankeschön an meine mitwirkenden Lyrikerfreunde. Ich sage Prost und freue mich auf viele weitere Klicks!

Und weil ich schon beim Thema bin: Der erste Film zum Lyrik-Programm des Literaturfest München 2011 (forum autoren) ist geschnitten und online („Gute Gedichte. LAUT“). Die Zusammenarbeit von Kurator Matthias Politycki mit der Stiftung Lyrik Kabinett und unserer Zeitschrift DAS GEDICHT hat sich bewährt: Sehen Sie die Highlights des „Literaturfestfest“-Abends vom 12. November 2011 in der Muffathalle. Ihre Gedichte rezitieren Bas Böttcher (Berlin), Lydia Daher (Augsburg), Alex Dreppec (Darmstadt), Albert Ostermaier (München), Xóchil A. Schütz (Berlin), Michael Lentz (Berlin und Leipzig) und F. W. Bernstein (Berlin). Auf dem lyrik-tv-Kanal dasgedichtclip.de werden in loser Folge weitere Lesungsbeiträge vom Literaturfest München 2011 (Lyrik-Programm) online gehen.

Zwei literaturfeste Lyrik-Matadoren in Feierstimmung: Matthias Politcki und Anton G. Leitner freuen sich am 12. November 2011 in der Muffathalle auf weitere gemeinsame Poesie-Abenteuer: Am 28. Januar 2012 werden sie in Hochstadt (Weßling) den vierten Lyrik-Wettbewerb um den „Hochstadter Stier“ als Mentoren begleiten, danach planen sie die gemeinsame Edition der Jubiläumsausgabe von DAS GEDICHT Band 20 („20 Jahre DAS GEDICHT“, Herbst 2012).

Herzliche Grüße
und bis bald an dieser Stelle,
Anton G. Leitner

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte, Gedichte von Lyrikerkollegen, Literaturbetrieb, Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s