Großes Kino in Begleitung von Poesie unter freiem Himmel in Hochstadt, Teil 2

Am Sonntag, den 31. Juli 2011, drehte sich im Gasthof Schuster bei unserem zweiten lyrisch-cineastischen Open-Air-Abend im Rahmen des Fünf-Seen-Filmfestivals (fsff) alles um das Thema LUST

Auch der zweite Hochstadter Open-Air-Abend, der um die Lust in Gedicht und Film kreiste, war ein voller Erfolg: Erotische Verse, sinnliche Gedichtclips und Filme rund um die schönste Sache der Welt ergaben ein unwiderstehlich-poetisches Aphrodisiakum für Publikum und Dichter.

Den Abend eröffnete die Gewinnerin des ersten Lyrikpreis „Hochstadter Stier“ (2009): Melanie Arzenheimer aus Ingolstadt präsentierte ihre schlagfertigen, schwarzhumorigen Gedichte. Auch Jürgen Bulla aus München brachte mit seinen ‚kurvenreichen’ Lyrik das nötige Rüstzeug für diesen betörenden Abend mit. Turmschreiber Hardy Scharf rundete mit seinen scharfen Versen die Lesung ab.

Auch auf der Fimleinwand ging es lustvoll und lustig zu: Der Münchner Filmemacher Richard Westermaier zeigte als Vorspiel sinnliche Gedichtclips aus unseremYouTube-Kanal „dasgedichtclip“. Im prämierten Kurzfilm „Bam Tchak“ der Schweizer Regisseurin Marie-Elsa Sgualdo wehrt sich eine eifersüchtige Ehefrau schlagkräftig gegen ihre Nebenbuhlerin. Als Höhepunkt der Veranstaltung präsentierte das Fünf-Seen-Filmfestival schließlich in memoriam Tony Curtis die weltberühmte Komödie „Manche mögen’s heiß“ mit Marilyn Monroe und Jack Lemmon.

Blanche Mamer, Filmkritikerin der Süddeutschen Zeitung, bespricht in der heutigen SZ unseren LUST-Abend („Sex and Crime. Kino und Lyrik in Hochstadt“). Am Ende zieht sie eine eindeutige Bilanz: „Ein unvergeßliches Event“. Ansporn für uns, die freundschaftliche Zusammenarbeit mit dem Festivaldirektor des fsff, Matthias Helwig, und seinen Breitwand-Kinos weiter auszubauen. Denn das reale Kino und das virtuelle Kopfkino der Poesie passen blendend zusammen, wie sich einmal mehr gezeigt hat.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hardy Scharf: Lust auf Erkenntnis oder Der Sokrates-Rap. Live-Performance, Fünf-Seen-Filmfestival (fsff), Weßling / Hochstadt 2011 (Gasthof Schuster, „Kino im Biergarten“):

Dieser Beitrag wurde unter Anton G. Leitner, Lesungen, Archiv, Veranstaltungen, Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s