Poetisches Podium über „Sinn und Unsinn von Lyrikanthologien und deren buchhändlerische Bedeutung“ in Leipzig

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Der „Leipziger literarische Herbst“ bricht bald an und ich möchte Sie auf eine Veranstaltung im Vorfeld aufmerksam machen:

Am 22. September 2010 findet ab 17 Uhr das Poetische Podium der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. (GZL) im Leipziger Haus des Buches statt. Es steht unter dem Titel „Sinn und Unsinn von Lyrikanthologien und deren buchhändlerische Bedeutung“.

Gemeinsam mit meinen Herausgeberkollegen Prof. Alfred Schreiber (Dresden) und Dorothea von Törne (Berlin) werde ich dort aus unseren jeweiligen aktuellen Gedichtsammlungen lesen und und über das Thema diskutieren.

Die Veranstaltung wird moderiert von Ralph Grüneberger. Der Eintritt ist frei.

Mit herzlichen Grüßen aus Weßling
und vielleicht bis kommenden Mittwoch in Leipzig,
Ihr Anton G. Leitner

Dieser Beitrag wurde unter Anton G. Leitner, Lesungen, Archiv, Literaturbetrieb, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s