Fotoshooting zu DAS GEDICHT, Band 18: Licht und Schatten

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die Tatsache, dass ich mich zur Zeit nur sporadisch an dieser Stelle melde, heißt nicht, dass ich an fernen Gestaden urlaube, im Gegenteil! Ich arbeite zusammen mit meinem diesjährigen Mitherausgeber und langjährigem Weggefährten Ulrich Johannes Beil intensiv an der 18. Ausgabe meiner Zeitschrift DAS GEDICHT, die im Sept./Okt. 2010 unter dem Titel „Die Poesie von Licht und Schatten“ erscheinen wird. Heute lüfte ich erstmals das Geheimnis des neuen Deckblatts und stelle es Ihnen vorab auf meinem Blog vor. Das neue GEDICHT-Cover stammt, wie alle bisherigen Titelblätter, von dem Künstlerduo Boerboom & Vogt. Beide haben am vergangenen Donnerstag ein Fotoshooting mit Ulrich Johannes Beil und mir in unserer Redaktion veranstaltet, damit von den beiden Herausgebern auch adäquate Portraitaufnahmen zum Thema Licht und Schatten existieren. Ein Making-Of -Foto von Boerboom & Vogt, wie sie gerade das Herausgeberduo Beil & Leitner ablichten, stelle ich Ihnen gleich noch als „Bonusfoto“ mit ins Netz. Unsere eigentlichen Bilder werden Ihnen dann vielleicht schon bald in gedruckter Form begegnen …

Boerboom & Vogt fotografieren Leitner & Beil im Licht und Schatten

Ansonsten erscheinen die ersten erfreulichen Rezensionen zu meiner neuen Anthologie Ois is easy.  Ich würde mich natürlich freuen, wenn Sie z. B. auf Facebook dafür voten oder sich „Ois is easy“ gar bestellen. Eine weitere Neuigkeit: Richard Westermaier, der Filmproduzent unserer Lyrikclips auf YouTube, eröffnet demnächst mit seiner Wildbachtoni-Reihe das Bergfilmfest im österreichischen Sankt Anton mit. Ich gratuliere Richard Westermaier schon einmal herzlich. Unsere neuesten Lyrikclips finden Sie unter dasgedichtclip auf YouTube,  der neuste Clip verfilmt übrigens ein Gedicht von Wolfgang Oppler aus „Ois is easy“: Dei Bussal hod noch Blaukraud gschmeckd. Demnächst steht Matthias Politycki vor unserer Kamera. Aber mehr verrate ich heute nicht mehr und verabschiede mich mit den beiden versprochenen Bilder, nicht ohne Sie herzlich aus Weßling zu grüßen.

Beil/Leitner (Hrsg.): "Die Poesie von Licht und Schatten" (= DAS GEDICHT, Bd. 18)

Dieser Beitrag wurde unter Anton G. Leitner, Neuerscheinungen, DAS GEDICHT, Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s