Gedichtkommentar von Fitzgerald Kusz aus Nürnberg

 
Liebe Besucherinnen und Besucher,

heute morgen habe ich schon elektronische Post von meinem Nürnberger Dichterfreund Fitzgerald Kusz erhalten. 

„Du übertriffst Dich wieder einmal selber mit Deinem neuen Internet-Auftritt. Ich komm aus dem Lesen gar nicht mehr raus …“, mailt Fitz zu www.AGLV.com. Und fügt „ein neues – diesmal hochfränkisches Epigramm“ in die Anlage, als „notwendigen Nürnberger Nachtrag zum Kirchentag!“ Selbstverständlich will ich Ihnen dieses lyrisches P. S. von Fitzgerald Kusz nicht vorenthalten und stelle es noch vor dem Frühstück im Freien online.

Ansonsten werde ich heute unter stahlendem Sonnenschein meine opulente Bayern-Anthologie korrekturlesen, die im Spätsommer erscheinen wird, und natürlich hat auch Fitzgerald Kusz mitgedichtet. Lassen Sie sich überraschen. Mehr verrate ich noch nicht. Jetzt aber der versprochene lyrische O-Ton:

fitzgerald kusz

holzwech

 von wechen
alle weche führn
nach rom

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte von Lyrikerkollegen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s