Nur noch wenige Tage bis zum Beginn des „Hochstadter Stier 2010“

Liebe Besucherinnen und Besucher,

heute ist mein Buch „Die Hoffnung fährt schwarz“ zur ÖKT-Netzanthologie erschienen und ich komme erst in den Abendstunden dazu, meinen Blog zu aktualisieren, da ich in den letzten Tagen eine ganze Reihe von Rundfunkinterviews zu meinem ÖKT-Lyrikprojekt gegeben habe, das bundesweit viel diskutiert wird.

Und bevor ich auf mein eigentliches Anliegen komme, nämlich Sie alle herzlich zum „Hochstadter Stier 2010“ einzuladen, habe ich noch eine gute Nachricht. Am kommenden Dienstag, den 26. Januar 2010 wird meine Anthologie „Die Hoffnung fährt schwarz“ als „Buchfavorit der Woche“ im Bayerischen Rundfunk vorgestellt, und zwar um 14:05 im Programm Bayern 2. Ein wunderbarer Start für diese Sammlung von Hoffnungsgedichten, die ich erstmals im Rahmen meiner Lesung beim „Hochstadter Stier 2010“ öffentlich präsentieren werde. Und damit bin ich schon beim Stier.
Ich mache Ihnen an dieser Stelle unsere heutige Pressemitteilung zum „Hochstadter Stier 2010“ zugänglich und würde mich sehr freuen, Sie beim  „Hochstadter Stier 2010“ begrüßen zu dürfen. Auch unser zweiter „Stier“ stößt bereits im Vorfeld auf reges Publikumsinteresse, so dass es wieder ratsam ist, rechtzeitig Plätze im Gasthof Schuster zu reservieren.

Herzliche Grüße aus Weßling
und bis bald,
Ihr Anton G. Leitner

P r e s s e m i t t e i l u n g

(Weßling/Hochstadt) – Am Samstag, den 30. Januar 2010 wird zum zweiten Mal der Lyrikpreis „Hochstadter Stier“ vergeben. 25 Kandidaten reisen eigens aus ganz Deutschland, Österreich, Norwegen und Kanada ins oberbayerische Dorf Hochstadt, um sich dort im Gasthof Schuster dem Urteil der Zuschauer zu stellen. Das Literaturfest mit Lesungen, Publikumsabstimmung, Preisverleihung und Buffet beginnt um 19:30 Uhr.

Der in München im Exil lebende iranische Dichter Said und Turmschreiber Anton G. Leitner fungieren als Mentoren des diesjährigen Poesiewettbewerbs. Die beiden Schriftsteller eröffnen den Themenabend rund um Liebe, Glaube und Hoffnung mit Kostproben aus ihrem Werk. Said stellt in Hochstadt erstmalig seinen druckfrischen Gedichtband „Ruf zurück die Vögel“ (Verlag C. H. Beck) vor. Auch Anton G. Leitner kann in seinem Heimatort eine Buchpremiere feiern: Er liest aus der Gedichtsammlung „Die Hoffnung fährt schwarz“, die er extra zum 2. Ökumenischen Kirchentag 2010 in München herausgibt (Verlag Sankt Michaelsbund).

Die Moderatorin des "Hochstadter Stier 2010", Felizitas Leitner, spricht mit Said am 11. Januar 2010 im Gasthof Schuster über den Ablauf der Veranstaltung

Der Literaturpreis „Hochstadter Stier“ ist ein handbemaltes Glaskunstobjekt aus der berühmten Kristallglasmanufaktur Theresienthal (Zwiesel). Stifter des Preises ist Michael Schuster aus Gilching. Im vergangenen Jahr wurde die Journalistin und Autorin Melanie Arzenheimer aus Eichstätt vor ausverkauftem Haus mit dem „Hochstadter Stier 2009“ ausgezeichnet. Mitveranstalter Leitner hat als Herausgeber der Zeitschrift „Das Gedicht“ Weßling zu einem Zentrum der deutschsprachigen Poesie gemacht. Er hob den Wettbewerb „Hochstadter Stier“ zusammen mit dem Hamburger Autor Matthias Politycki aus der Taufe. „Auch in diesem Jahr wird der ,Hochstadter Stier’ beweisen, wie Poesie prickeln kann, wenn die Mischung stimmt“, meint Leitner.

Norbert Paul Harter und Christa Reithmeier, die Wirtsleute im Gasthof Schuster, bei der Vorbesprechung zum "Hochstadter Stier 2010"

Kartenreservierungen im Gasthof Schuster unter 0 81 53 / 36 41.
Eintritt (inklusive Buffet): € 16,-
Gasthof Schuster, Am Drössel 5, 82234 Weßling/Hochstadt

Und hier finden Sie den Link auf die Eröffnungslesung  zum „Hochstadter Stier 2009“ (YouTube).

Dieser Beitrag wurde unter Anton G. Leitner, Lesungen, Archiv, Archiv, Ausschreibungen und Wettbewerbe, DAS GEDICHT-Seminare, Literaturbetrieb, Poesie 21, Pressemitteilungen, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s