GEDICHT-Premiere in München / Leitner im BR-alpha forum


Drei herzliche Einladungen:
• für Donnerstag, 19.11.2009 um 20 Uhr nach Gauting –
Ani/Bardola/Leitner/Laar im Bosco
• für Montag, 30.11.2009 um 20:15 Uhr vor den Fernseher –
Anton G. Leitner im BR-alpha forum
• für Dienstag, 1.12.2009 um 20 Uhr nach München: GEDICHT-
Premierenlesung mit 15 Lyrikern im GAP

Weßling, den 13.11.2009

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der Poesie,

die Premierenlesung in der Alten Schmiede zu Wien aus der neuen GEDICHT-Ausgabe (Nr. 17, „Fürchte dich nicht – spiele!“) am 10. November 2009 war für uns alle ein beglückendes Erlebnis. Mit Friedrich Ani (München), Alex Dreppec (Darmstadt), Gerhard Rühm (Köln-Wien) und Mario Wirz (Berlin) traten Autoren für DAS GEDICHT auf, denen es einmal mehr gelungen ist, ihr aufmerksames und konzentriertes Publikum zwei Stunden lang zu fesseln und mit Lyrik im besten Sinne zu unterhalten. Der Andrang in die Alte Schmiede, dem Literaturort Nr. 1 in Wien, war so groß, dass schließlich keine Stühle mehr zur Verfügung standen und einige Zuschauer buchstäblich unsere Lesungen „durchstehen“ mussten, was sie gut gelaunt und mit beachtlichem Stehvermögen getan haben. Das Spektrum der vorgetragenen Texte reichte von der komischen Lyrik mit Slam-Elementen (Dreppec) über erzählende Gedichte (Ani) zu radikal einfachen Versen von kristalliner Schönheit (Wirz) bis hin zur Lautpoesie (Prof. Rühm).

Weil aber nach einer alten Sportregel nach dem Spiel vor dem Spiel ist, möchte ich Sie an dieser Stelle bereits ganz herzlich auf zwei neue Veranstaltungstermine einladen und Sie außerdem auch auf eine Fernsehsendung mit mir aufmerksam machen.

1.) Am Donnerstag, den 19. November 2009 lese ich um 20 Uhr zusammen mit Friedrich Ani in Gauting (Bosco-Kulturzentrum, Oberer Kirchenweg 1, 82131 Gauting, Telefon: 089/45238580) Gedichte vom Werden, Leben und Vergehen. Der Münchner Literaturkritiker und Schriftsteller Nicola Bardola moderiert unsere Lesungen, Klangkünstlerin Augusta Laar sorgt an den Plattentellern für gute Zwischentöne und akustische Gedankenpausen. Veranstalter ist das renommierte Theaterforum / Literaturforum im Bosco, der Eintritt beträgt Euro 12,-. Gauting ist die Nachbargemeinde von Weßling und es berührt mich auch nach fast 30-jähriger Bühnenerfahrung noch immer besonders, in der Nähe des eigenen Lebens- und Arbeitsmittelpunktes aufzutreten. Ich würde mich sehr freuen, Sie am 19. November in Gauting persönlich begrüßen zu dürfen und denke, es wird dort eine Fülle von spannenden Begegnungen rund um die Poesie geben.

2.) Am Montag, den 30. November 2009 möchte ich Sie einladen, um 20:15 Uhr Ihr Fernsehgerät einzuschalten und BR-alpha zu schauen (bzw. Ihren Videorecorder entsprechend zu programmieren). Der Bayerische Rundfunk (BR) strahlt dann nämlich zum ersten Mal ein 45-minütiges Fernseh-Talkportrait über mich in seinem BR alpha-Forum aus. Moderator Dr. Dieter Lehner unterhält sich mit mir über wichtige Stationen meines Lebens und künstlerischen Werdegangs. Die Sendung wird ungeschnitten, 1:1 so ausgestrahlt, wie sie aufgezeichnet worden ist, was vielen Interviews dieser Reihe einen unverwechselbaren Live-Charakter und eigenen Charme verleiht. Der BR publiziert das Gespräch mit mir nach der Sendung auch im Wortlaut auf seiner Internetseite, zusammen mit bio-bibliographischen Hinweisen. Die Sendung wird am Dienstag, den 1. Dezember 2009 um 13 Uhr auf BR-alpha wiederholt.

3.) Nach dem virtuellen Fernseherlebnis gibt es dann am 1. Dezember 2009 um 20 Uhr in München (Café GAP, Goethestr. 34, 80336 München) die Gelegenheit, so manchen Dichterkollegen, der in der BR-alpha-Sendung erwähnt war, zusammen mit mir live auf der Bühne zu erleben.

Friedrich Ani und ich haben viele Dichterfreunde und Kollegen eingeladen, im Rahmen von gemeinsamen Lesungen unter dem Motto „Fürchte dich nicht – spiele!“ die München-Premiere unserer GEDICHT-Edition zu feiern.

Wir präsentieren DAS GEDICHT 17 zusammen mit Franz Dobler und Albert Ostermaier. Außerdem lesen Lyrikdebütant Leander Beil (Jahrgang 1992), Ulrich Johannes Beil, Jürgen Bulla, Gert Heidenreich, Walter Flemmer, Alma Larsen, Theres Lehn, Birgit Müller-Wieland, Frank Schmitter, Ludwig Steinherr, Siegfried Völlger und Josef Wittmann aus der neuen Ausgabe.

Klangkünstler Kalle Laar präsentiert „Töne der Angst“. Der Münchner Schriftsteller und Literaturkritiker Nicola Bardola führt durch den Abend. Er moderiert auch eine kurze Herausgeberrunde mit Friedrich Ani und mir.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu zwanglosen Gesprächen mit den Akteuren. Der Eintritt beträgt Euro 7,-, wir veranstalten diese Premierenlesung zusammen mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und dem GAP (Telefon: 089/54404094). Da unsere Leseliste viele poetische Ausnahmetalente versammelt, empfiehlt sich das rechtzeitige Erscheinen am 1.12.2009 im GAP, das verkehrsgünstig und zentral in der Münchner Goethestraße gelegen ist.

Ich freue mich auf prickelnde Gedichte, ergiebige Gespräche und intensive Begegnungen.

Herzliche Grüße aus Weßling
und bis bald,
Ihr Anton G. Leitner

Dieser Beitrag wurde unter Anton G. Leitner, Lesungen, Anton G. Leitner, Neuerscheinungen, Archiv, DAS GEDICHT, Literaturbetrieb, Pressemitteilungen, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s