Feuertaufe glänzend bestanden. Premierenlesung von DAS GEDICHT 17 am 10. November 2009 in der Alten Schmiede, Wien

Ruehm-DG17-Alte-Schmiede-Wien_09_11_10-P1000702

Gerhard Rühm liest für DAS GEDICHT in der Alten Schmiede zu Wien und bringt dabei ein neues Gedicht zur "Welturaufführung". Nicht nur, weil in der Alten Schmiede die Stühle ausgegangen sind, erntet der Mitbegründer der legendären Wiener Gruppe stehenden Beifall.

Wirz-DG17-AlteSchmiede-Wien_09_11_10-P1000710

Der Berliner Dichter und GEDICHT-Stammautor Mario Wirz liest in Wien Zirkus-Gedichte von kristalliner Schönheit. Nichts ist schwerer, als komplexe Lebenssachverhalte mit einfachen Worten zu verdichten.

Dreppec-DG17-AlteSchmiede-Wien_09_11_10-P1000713

Slamstar Alex Dreppec aus Darmstadt erntet mit seinem schwarzhumorigen Gedicht zur Angst vor Ansteckungen mit Viren in den Zeiten der Schweinegrippe Szenenapplaus in Wien.

Ruehm-Neumann-DG17-Salzamt-Wien_09_11_10-P1000728

Prof. Gerhard Rühm und Dr. Kurt Neumann (Chef der Alten Schmiede) bei der Nachfeier im Wiener "Salzamt"

Leitner-Felizitas-Ani-DG17-Salzamt-Wien_09_11_10-P1000726

Felizitas Leitner neben Friedrich Ani (leicht verdeckt) im "Salzamt", Wien. Gegenüber der Wiener Lyriker und GEDICHT-Autor Rudolf Kraus.

Leitner-Felizitas-Dreppec-DG17-Wien-CafeWestend_09_11_10-P1000729

Die Nichtraucher Alex Dreppec und Felizitas Leitner warten am 11. November 2009 mittags in der Raucherzone des Wiener Traditionskaffeehauses "Westend" auf Zigarrenraucher Manfred Chobot, Wiener Dichter-Urgestein. Chobot ist nicht mit auf dem Bild, weil er in der Nichtrauchersektion auf Leitners und Dreppec wartet. Dank Handy finden schließlich alle in der Nichtraucherzone zueinander (Happy End). Aber um ein Haar hätten sich alle verfehlt - aus gegenseitiger Rücksichtnahme!

Dieser Beitrag wurde unter Anton G. Leitner, Lesungen, Anton G. Leitner, Neuerscheinungen, Archiv, DAS GEDICHT, Literaturbetrieb, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Feuertaufe glänzend bestanden. Premierenlesung von DAS GEDICHT 17 am 10. November 2009 in der Alten Schmiede, Wien

  1. Wilhelm Kruse schreibt:

    Ein guter Ansatz, solle man mal dran bleiben. Das wird in näherer Zukunft mit sicherheit noch mehr Interesse auf sich ziehen. Da habe ich doch schon vor kurzem einen Beitrag drüber gefunden? Tschöö, Wilhelm Kruse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s