„Wenn Worte leuchten!“ – Ani, Leitner und Schweiggert im Münchner Theaterzelt „Das Schloss“

_DG17-Ani-Pressefoto_300dpi

Sonntag, 11. Okt. 2009, 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr)
Eintritt: 14,- €; ermäßigt: 12,- €; Schüler und Studenten: 10,- €
Veranstaltungsort:
Theaterzelt DAS SCHLOSS
Schwere-Reiter-Straße 15, 80637 München
Infos und Tickets: 089/1434080; 089/54818181 (München Ticket);  0180/11001200 (SZ Ticket)
Öffentliche Verkehrsmittel / MVV
Tram: Linie 20 und 21, Haltestelle Leonrodplatz
Linie 12 Haltestelle Leonrodplatz / Infanteriestraße
Bus: Linie 53 Haltestelle Leonrodplatz / Infanteriestraße
Parkmöglichkeiten:
Eigene Parkplätze für PKW und Busse.

Liebe Freundinnen und Freunde der Poesie,

auch im Namen von meinen Kollegen Friedrich Ani und Alfons Schweiggert möchte ich Sie für kommenden Sonntag um 19 Uhr herzlich zu unserem gemeinsamem Abend der lyrischen Lust ins Münchner Theaterzelt DAS SCHLOSS einladen. Ich würde mich freuen, Sie an diesem ganz besonderen Leseort begrüßen zu dürfen.

Mit Friedrich Ani verbindet mich seit Anfang der 80er eine Freundschaft. Ich habe ihn in einer Zeit kennengelernt, als er noch keine Kriminalromane schrieb, sondern ausschließlich Gedichte. Der Lyriker Friedrich Ani, das wird manche von Ihnen vielleicht überraschen, betrat schon lange vor dem Romancier Ani die literarische Bühne. Friedrich Ani und ich haben gerade zusammen die neueste Ausgabe der Zeitschrift „DAS GEDICHT“ herausgegeben. Die 17. Folge von DAS GEDICHT steht unter dem Thema „Fürchte dich nicht – spiele!“ und ist nach meinem Empfinden eine der spannendsten GEDICHT-Ausgaben überhaupt (hier zum Inhalt /Leseprobe). Die gemeinsame kreative Arbeit rund um das Thema „Angst“ hat uns beiden so viel Vergnügen bereitet, dass wir im Nachgang mehrere gemeinsame Veranstaltungen dazu machen und damit wieder an jene Zeiten anknüpfen, in denen wir als junge Autoren oft und gerne in ganz Deutschland zusammen unterwegs waren.

Das Thema unserer Ausgabe ist derzeit so aktuell, dass es uns geradezu unheimlich stimmt. Denn im neuen GEDICHT thematisiert u. a. ein erfahrener Schulleiter aus NRW, warum sich heute Lehrer vor ihren gewaltbereiten Schüler fürchten und der bayerische evangelische Landesbischof Dr. Johannes Friedrich hält ein Plädoyer für Zivilcourage. Und die Kinder selbst berichten darin in Versen von gewalttätigen Übergriffen ihrer Mitschüler …

Cover-DG17-blau-75dpiDAS GEDICHT 17 erscheint mitten im Krisenjahr 2009, zu einem Zeitpunkt, in dem viele andere lyrische Projekte von der Bildfläche zu verschwinden drohen, weil ihre Sponsoren kein Geld mehr haben. Es war immer mein Credo, DAS GEDICHT als eine Art „Publikumszeitschrift für Poesie“ zu betreiben, um es unabhängig von Subventionen überlebensfähig zu halten. Inzwischen hat sich die Lage im Buchhandel kleinen Verlagen gegenüber so drastisch verschärft, dass ich DAS GEDICHT mehr und mehr direkt vertreiben muss.

Nachdem ich jetzt länger ausgeholt habe, um darüber zu schreiben, was mich mit Friedrich Ani verbindet, schließe ich den Bogen, um Ihnen noch zu verraten, was Alfons Schweiggert und ich über das Gedichteschreiben hinaus gemeinsam haben: wir gehören zu den Münchner „Turmschreibern“. Alfons Schweiggert schon seit vielen Jahren, ich selbst seit kurzem (dazu gibt es auch einen eigenen Blogeintrag).

Abschließend weise ich Sie noch auf weitere Veranstaltungen von uns in der nächsten Zeit im Großraum München hin:

19. November 2009, 20 Uhr, Gauting (Kulturforum Don Bosco)
Gedichte vom Werden, Lieben und Vergehen mit Ani/Leitner/Bardola/Laar.

20. November 2009, 19:30 Uhr, Erding (Landkreisbibliothek, Aula Anne-Frank-Gymnasium) Lyriknacht mit Leitner/Steinherr.

1. Dezember 2009, 20 Uhr, München (GAPCafe • Bar • Restaurant)Ani/Bardola/Dobler/Leitner/Ostermaier & Co. präsentieren DAS GEDICHT 17: „Fürchte dich nicht – spiele!“

Ich würde freuen, Sie im Theaterzelt DAS SCHLOSS begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße aus Weßling, das heute ein kräftiges Sonnenbad nimmt,
und bis bald,
Ihr Anton G. Leitner

Dieser Beitrag wurde unter Anton G. Leitner, Lesungen, Archiv, DAS GEDICHT, Literaturbetrieb, Pressemitteilungen, Veranstaltungen, Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s