Nach dem Stier ist vor dem Stier


Liebe Besucherinnen und Besucher,

 der 1. Hochstadter Stier „war ein voller Erfolg“ (Süddeutsche Zeitung vom 3.2.2009) und „ein Grund mehr Lyrik zu lieben“ (Münchner Merkur / STA vom 2.2.2009) und „ausgesprochen unterhaltsam“ (BR, Bayern 1 Radio v. 2.2.2009), mit der „Lyrik als großen Gewinner“ (Donaukurier v. 2.2.2009).

 Wenn sich rund 200 Zuschauer im Landgasthof Schuster(Weßling/Hochstadt) versammeln, um sich von Lyrik unterhalten zu lassen, ist dies fürwahr ein guter Ort für Lyrik und die Zeiten für Lyrik können nicht so schlecht sein, wie mancherorts gemunkelt wird. Es kommt eben auf die gute Mischung der dargebotenen Texte und die Qualität des Vortrags an und in dieser Hinsicht war am 31. Januar 2009 im Gasthof Schuster wirklich etwas geboten.

 Der Erfolg des „1. Hochstadter Stiers“ ist sicherlich mitursächlich dafür, dass von den 25 Starttplätzen für 2010 („2. Hochstadter Stier“ am Samstag, den 30. Januar 2010 mit Said und mir als Mentoren) bereits heute 22 vergeben sind. In wenigen Tagen wird die GEDICHT-Akademie 2010 ausgebucht sein, fast ein Jahr vor ihrem Beginn!

 Ich bin noch immer ein wenig erschöpft von den intensiven Begegnungen im Rahmen des „1. Hochstadter Stiers“, freue mich aber natürlich schon auf den 2. Stier im kommenden Jahr: Denn nach dem Stier ist vor dem Stier!

 Heute möchte ich Sie noch an dieser Stelle auf ein aktuelles Interview mit mir mit dem Münchner Kirchenradio hinweisen, das auch als Podcast heruntergeladen werden kann.

muenchner_kirchenradio_klein

 Und natürlich freut es mich sehr, dass die Deutsche Welle  die neue GEDICHT-Ausgabe Nr. 16 am 1.2.2009 in ihrer Sendung Bücherwelt (auch als mp3-Download) zusammen mit dem neuen Buch von Günter Grass vorgestellt hat.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Hören.
Bleiben Sie in verschnupften Zeiten gesund – und der Lyrik treu!

Bis bald an dieser Stelle,
Ihr Anton G. Leitner,
herzlichst

Dieser Beitrag wurde unter Anton G. Leitner, Lesungen, Archiv, Archiv, Club der lesenden Lyriker, DAS GEDICHT-Seminare, Presseecho, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nach dem Stier ist vor dem Stier

  1. Helga Kolb schreibt:

    mit interesse habe ich vorstehende(n) artikel gelesen. ich gratuliere zum (allgemeinen) erfolg.
    nur eines vermisse ich: das gedicht der gewinnerin. habe ich nicht ausreichend geklickt? oder findet sich das gewinnergedicht tatsächlich nicht, was mich wundern würde.
    wenn ich auch nicht „mit von der partie“ war, so halte ich doch kontakt zu wessling, zum „Gedicht“ und zu denen, an die ich mich gerne erinnere…
    viele grüße
    JanaJana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s