Frohe Weihnachten 2007

Liebe Besucherinnen und Besucher,

ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches, gesundes Jahr 2008, voller Poesie.

In diesem Jahr habe ich mich übrigens beim Christbaumkauf verschätzt. Unsere diesjährige Nordmanntanne ist über drei Meter hoch. Das Aufstellen in der Wohnung war gestern so schwierig, dass mir dabei die Hexe ins Kreuz geschossen ist. So muss mir heute meine Frau Felizitas beim Schmücken des Weihnachtsbaums zur Seite stehen. Das ist ein wenig schade. Denn das alleinige Schmücken einer Tanne ist eine schöne Ablenkung von der Poesie,

meint augenzwinkernd und herzlich grüßend

Ihr Anton G. Leitner

der sich heute natürlich
mit einem Gedicht
von Ihnen verabschiedet:

Herr Winter

Breitet das
Schneetuch aus

Zieh dich warm
An ruft der Stern

Sing er dem Mond
Zu, der aufgeht

Am Baum mit roten
Päckchen.

aus: Anton G. Leitner, Im Glas tickt der Sand.
Echtzeitgedichte 1980 bis 2005. © 2006 lichtung verlag, Viechtach

Dieser Beitrag wurde unter Anton G. Leitner, Gedichte, Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.